Der Wolf im Hund

" Du kannst den Hund aus dem Wolf kriegen,

aber nicht den Wolf aus dem Hund"

- Jan Fennell -                                                

 

Auf seinem Jahrtausende langen Weg vom wildem Wolf zum heutigen Haushund, haben sich verschiedenste Hundrassen mit ihren vielfältigen Fähigkeiten entwickelt.

 

Der genetische Unterschied zwischen dem Wolf und den heutigen Haus-Hundrassen beträgt aber nur maximal 0,2 %. Die weltweit etwa 16 Wolfsarten unterscheiden sich genetisch um 0,16%. Diese beiden Zahlen deuten es schon an - egal ob es sich um einen winzig kleinen Chihuahua oder um einen riesigen Irischen Wolfshund handelt - alle heutigen Hunderassen sind genetisch eine Unterart der Wölfe.

 

Die heute bekannten Hunderassen wurden durch gezielte Zucht immer weiter spezialisiert und an die jeweiligen Anforderungen des Menschen angepasst. Wir kennen beispielsweise Jadghunde, Hütehunde, Apportierhunde, Herdenschutzhunde, Begleithunde und vieles mehr. Sie alle sind mit ihren jeweiligen Fähigkeiten einzigartig.

 

Was bei allen Wolfsarten und Hunderassen aber immer gleich bleibt ist

IHRE SPRACHE!